Beate von Harten

Beate von Harten aufgewachsen in einer Textilstadt in Norddeutschland.

Wollflusen auf den Straßen, säuerlicher Geruch und starke metallische Rhythmen hinter großen Fenstern von Backsteingebäuden sind Eindrücke der Kindheit.
Diese Webstühle in Aktion führten zum Texildesignstudium/Mode – Fachhochschule Hamburg 1978,
Innenarchitektur – Akademie der bildenden Kunst – Stuttgart 1981
und Textilrestaurierung in London 1983

Der Aufbau des eigenen Textil-Ateliers in Wien begann 1984.
Öffentliche und private Aufträge für Restaurierung / Konservierung kostbarer Textilien wie Tapisserien, Teppiche, Kelims, Stickereien, Tapeten und Kostüme sind ein großer Erfolg.
Künstlerische Projekte entwickelten sich parallel.
Ihre Leidenschaft führte zu Ausstellungen und Aufträgen in die Türkei, nach Rumänien,
China, Brasilien, USA, Deutschland, Schweiz und Schweden. 

 

Neuigkeiten im Atelier für Textildesign: Das Atelier bekam mit der Serie „Leinenteppiche“ einen Sonderpreis zum Wettbewerb Klip7: „Cool down! Klimafreundlich leben in der Stadt.“ 

Die Verleihung des Preises fand am 28. Juni 2016 im Amtshaus des 7. Bezirks - Hermanngasse statt.

www.beatevonharten.at

 


160 x 82 cm
Tapisserie
18.000 € inkl. MwSt.
170 x 64 cm
Tapisserie
15.000 € inkl. MwSt.
155 x 218 cm
Tapisserie
12.000 € inkl. MwSt.
200 x 175 cm
Tapisserie
7.000 € inkl. MwSt.