Linda Gaenszle

„FORM IST VERGÄNGLICH, DOCH DIE FARBEN BLEIBEN ERHALTEN.“

Linda Gaenszle geboren in Süddeutschland, war 10 Jahre in Kathmandu, Nepal und lebt und arbeitet seit 2006 in Wien.

Bei ihrer Tätigkeit der Handweberei, bei der sie Tappiserien und Teppiche designte und ausführte, konnte sie ihre Kreativität entfalten. Sie war Gründungsmitglied der Formation Carpets in Kathmandu, leitete diese Teppichproduktion und wurde für ihre humanitäre Arbeit ausgezeichnet. Ihre Teppiche und Tappiserien wurden international ausgestellt und angekauft.

Seit ihrem Umzug nach Wien beschäftigt sie sich mit der Malerei. Ihr Material ist handgeschöpftes Papier aus Nepal und Pastellfarbstifte.

Der Herstellungsprozess der Papierbögen ist aufwendig und wird ausschließlich von Hand ausgeführt. Die fertigen Bögen zeichnen sich durch ihre raue Oberflächenstruktur ebenso aus, wie für ihre Haltbarkeit und Festigkeit. Auf diesem Papier entstehen ihre Bilder. Sie schenkt den scheinbaren Nebensächlichkeiten ihre Aufmerksamkeit und macht Verborgenes sichtbar. Ihre Bilder entstehen, indem sie sich allein auf die FARBE konzentriert und jede Form in den Hintergrund treten lässt. „Lediglich“ Quadrate bilden einen imaginären Raum, in dem sich die Farben sichtbar gegeneinander absetzen oder ergänzen.

Linda Gaenszle wird ab 2018 von der Stilgalerie Wien vertreten. Eine Auswahl ihrer Werke wird vom 28.5.2018 bis 25.6.2018 in der Stilgalerie Wien zu sehen.

Die Werke von Linda Gaenszle werden ebenfalls bei der Ausstellungen der BVBK, Berufsvereinigung der bildenden Künstler Österreichs 1. Schloss Schönbrunn, zum Thema: "Eigene Sicht der Dinge" zu sehen sein. Die Ausstellung läuft von 02.12.2017 - 20.12.2017. Vernissage am 02.12.2017 um 15:00 Uhr.


62 x 82,5 cm
Mischtechnik
1.590 € inkl. MwSt.
60 x 79 cm
Mischtechnik
790 € inkl. MwSt.
65 x 83 cm
Mischtechnik
1.290 € inkl. MwSt.
83 x 56,5 cm
Mischtechnik
1.390 € inkl. MwSt.
61,5 x 87,5 cm
Mischtechnik
1.200 € inkl. MwSt.