Petra Traxler-Pilgram

Die Künstlerin lebt und arbeitet in Maria Anzbach und in ihrem Atelier in Ollersbach. Kunst, Philosophie und Psychologie sind die drei sich wechselseitig beeinflussenden Konstanten im Leben der in Villach 1966 geborenen Künstlerin. Neben dem Lehramtsstudium in Wien besuchte sie Zeichen- und Malkurse bei unterschiedlichen akademischen Malern. Nach ihrer ersten Ausstellung 2012 (Galerie M- Kirchstetten), in der sie sich eingehend mit dem Spannungsfeld Mensch-Tier-Natur auseinandersetzt und ihren Stil sowohl am Impressionismus als auch am Expressionismus orientiert, löst sie sich immer mehr davon und entwickelt ihre individuelle Formensprache. Dabei rückt der Mensch ganz ins Zentrum ihrer Aufmerksamkeit. Von Interesse sind vor allem die unbewussten Anteile, Verdrängtes, Verbotenes, die Schattenseiten. Mit Humor drängen diese an die Oberfläche und es entstehen ihre „bewegten“ Figuren im doppeldeutigen Sinne.

„Assoziationen einfangen, mit Formen und Worten spielend mit allen Sinnen, wie von Sinnen, mit Lust unbewusst gewusst. (Sich) etwas ausmalen, durch Ausloten von Variationen, Gedanken gewichten, mit Emotionen vernetzen – Bewegung kommt rein.“ ( Petra Traxler-Pilgram, 2017 )


70 x 90 cm
Acryl
Preis auf Anfrage
90 x 70 cm
Acryl
Preis auf Anfrage
80 x 100 cm
Acryl
Preis auf Anfrage
80 x 100 cm
Öl auf Leinwand
Preis auf Anfrage
70 x 80 cm
Acryl
Preis auf Anfrage
70 x 90 cm
Acryl
Preis auf Anfrage
80 x 100 cm
Öl auf Leinwand
Preis auf Anfrage